Sonderausstellung vom 08.10. bis zum 19.12.2021

Slave.Slaver.Slavery.

Installationen, Modelle und Bildobjekte von Michael Bacht

Die Ausstellung zeigt Installationen, Modelle und Bildobjekte aus verschiedenen Schaffensperioden des Heidelberger Künstlers Michael Bacht. Thematisch kreisen seine Arbeiten um das Motiv der Sklavenschiffe und die Belegpläne für eine optimale Ausnutzung der Schiffsdecks und die Ökonomisierung der "Ware Mensch".

Die Ausstellung wird begleitet von verschiedenartigen Vortrags- und Diskussionsformaten zu den Hintergründen des Sklavenhandels und den historischen Wurzeln rassistischer Überlegenheitskonzepte.

Detail eines Kunstwerks von Michael Bacht (Foto: Michael Bacht)
Detail eines Kunstwerks von Michael Bacht (Foto: Michael Bacht)
Detail eines Kunstwerks von Michael Bacht (Foto: Michael Bacht)

Geöffnet ist die Ausstellung von Freitag bis Sonntag, jeweils von 12.00 bis 18.00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Eindrücke von der Vernissage am 8. Oktober 2021

Eindrücke von der Vernissage
Erinnerungen aus einem Glashaus. 12 Bildtafeln (Detail)
Eindrücke von der Vernissage
Armada 2021 (Detail)
Besucherin betrachtet eine Installation auf der Vernissage am 8.1.2021 (Foto: MTC)
Eine Besucherin betrachtet eine Installation.
Eindrücke von der Vernissage
Blick durch die Ausstellungsräume.
Eindrücke von der Vernissage
Der Künstler Michael Bacht mit Bürgermeister Wolfgang Erichson und Dr. Uwe Wenzel.